Klima

Eine angenehme Raumtemperatur und die richtige Luftfeuchtigkeit sind zwei wichtige Faktoren – nicht nur für ihr Wohlbefinden zu Hause, sondern auch in einer produktiven Arbeitsumgebung.

Eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit (unter 40%) trocknet die Schleimhäute aus und kann gerade bei Menschen mit Atemwegserkrankungen zu dauerhaften gesundheitlichen Problemen führen. Ist die Raumluft zu feucht (über 60%) fördert das andererseits die Bildung von Schimmelpilzen. Anfangs noch unbemerkt, schlägt dieses Problem dann nach Jahren mit hohen Sanierungskosten teuer zu Buche.

Bei hohen Außentemperaturen erhitzen sich auch die Innenräume. Die Hitze baut sich jedoch durch die Wärmespeicherung des Gebäudes nur langsam ab, insbesondere wenn keine Lüftung vorhanden ist. Die Leistungsfähigkeit und Produktivität nimmt bei hoher Temperatur und „stehender“ Luft auf Grund der erhöhten Ansprüche an den menschlichen Kreislauf (besonders ältere Menschen spüren hier die Auswirkungen) und die schlechte Frischluftversorgung (die Fenster bleiben geschlossen um die „Kälte“ im Raum zu halten) rapide ab.

Mit einem guten Belüftungssystem und einer für ihre Bedürfnisse  passenden Klimaanlage verbessern sie nicht nur die Lebensqualität in ihren Wohnräumen sondern steigern auch die Produktivität ihrer Arbeitnehmer.